Am Ball bleiben News 28.10.2009

[28.10.2009]
Ballarbeit: Ausstellung zu Fußball und Migration in Köln

Vom 27. Oktober bis 13. November 2009 wird die Wanderausstellung „Ballarbeit. Szenen aus Fußball und Migration“ in Köln präsentiert. Ausstellungsort ist die Katharina-Henoth-Gesamtschule, im Rahmenprogramm dabei: Gerd Wagner von am Ball bleiben und Fußballautor und Soziologe Gerd Dembowski.

Veranstaltungsflyer. Zum vergrößern bitte anklicken.

Die Ausstellung wurde von der Projektgruppe Flutlicht entwickelt und wurde erstmals 2006 präsentiert. „Ballarbeit“ unternimmt Streifzüge durch die Felder Fußball und Migration, zeigt den Ursprung des Migranten Fußball und heutige Profifußballern als globale Nomaden. Außerdem geht es um das Potenzial des Fußballs für die interkulturelle Arbeit, im Amateur- und Profisport, im Männer- ebenso wie im Frauenfußball.

Im Rahmenprogramm berichtet Gerd Wagner, Projektleiter von am Ball bleiben, am 5. November um 19 Uhr über seine Arbeit. Im Zentrum steht dabei das Konzept „Vereine stark machen“ – das Motto der bundesweiten Veranstaltungsreihe zur Unterstützung insbesondere von Amateurvereinen im Einsatz gegen Rassismus und Diskriminierung. Am 12. November, ebenfalls um 19 Uhr, wird dann mit Gerd Dembowski einer der Ausstellungsmacher zu Gast sein und sich in einer Kombination aus Vortrag und Lesung in „2 Halbzeiten“ mit den Themen Rassismus im Fußball und Fußball & Countrymusik beschäftigen.

Die offizielle Eröffnung der Ausstellung „Ballarbeit“ in Köln findet am heutigen Mittwoch um 15:30 statt, danach ist die Ausstellung in den kommenden drei Wochen von Montag bis Freitag, zwischen 13 und 16 Uhr für Besucher geöffnet. Präsentiert wird die Ausstellung in der Katharina-Henoth-Gesamtschule in der Adalbertstraße 17. Interessierte Schulklassen oder Gruppen können sich für eine Führung durch die Ausstellung anmelden unter E-Mail: ballarbeit@igs-kathi.de oder Telefon: 0221 877022

Gefördert wurde das Gastspiel der Wanderausstellung in Köln u. a. durch den ASTA der DSHS, das Bürgeramt Kalk, das Bürgerzentrum Vingst, den Paritätische Köln, Sozialraumkoordination und den SSV Vingst 05. Weitere Unterstützer sind am Ball bleiben, der DGB und FARE, Football against Racism in Europe.

Copyright © 2007 amballbleiben.orgImpressum