Am Ball bleiben News 11.08.2009

[11.08.2009]
Ausschreibungen: Integrationspreis des DFB und ballance hessen

Noch bis Ende September läuft die Ausschreibung für den Integrationspreis des Deutschen Fußball-Bundes 2009. Bewerbungen können sich Vereine, Schulen und weitere Institutionen, die sich mit Fußballprojekten für interkulturellen Dialog einsetzen. Für das Bundesland Hessen vergibt das Projekt ballance hessen zwei Preise in den Bereichen Fair Play und Antirassismus.

Vielfalt der Menschen und Kulturen als Bereicherung der Gesellschaft und des Sports – das ist der Grundgedanke, der hinter dem Integrationspreis steht, den der DFB gemeinsam mit Mercedes-Benz vergibt und der mit insgesamt 150.000 Euro dotiert ist. Mit dem Preis werden Aktivitäten belohnt, die jungen Menschen mit Migrationshintergrund und speziell Mädchen zugute kommen. Im Gegensatz zu den Jungen bedürfen Mädchen besonders einer direkten Aufforderung zum Fußballspielen, entwickeln dann aber eine große Begeisterung für ihren Sport. Diese Leidenschaft der Mädchen und Jungen für den Fußball machen sich auch zunehmend Schulen und andere Institutionen in erstaunlicher und vielfältiger Weise zunutze. Seit 2007 wird der Integrationspreis verliehen, um die Menschen, die sich in Vereinen, Schulen und anderen Institutionen für die Integration durch Fußball einsetzen, weiter anzuspornen und um bereits geleistetes Engagement öffentlich zu ehren.

Die Ausschreibung richtet sich an alle, die im Fußball oder mit Hilfe des Fußballs die Integration von Menschen verschiedener Herkunft fördern. Der Integrationspreis ist in drei Kategorien aufgeteilt, in denen jeweils ein Hauptpreis und zwei weitere Preise vergeben werden: Verein, Schule und Sonderpreis. Die prämierten Aktivitäten sollten die Solidarität, Toleranz und den interkulturellen Austausch fördern. Die Bewerbungsfrist für den Integrationspreis des DFB endet am 30. September.

Für Fair Play und Toleranz in Hessen

Das Projekt „ballance hessen“ engagiert sich mit verschiedenen Kooperationspartnern u. a. im Bereich Straßenfußball für Toleranz. Es ehrt zudem besonderes Engagement zur Förderung der Projektziele von Integration, Toleranz und Fair Play. In diesem Jahr erfolgt die Ausschreibung in den folgenden Kategorien: „Fair-Play Preis 2009 – ballance hessen“ und „Anti-Rassismus Preis 2009 – ballance hessen“.

Bewerben bzw. als Preisträger vorgeschlagen werden können Vereine, Institutionen, Gruppen oder Einzelpersonen, die sich mit ihren Aktionen im Fußball öffentlich für Integration, Fair Play und Toleranz und gegen Rassismus und Diskriminierung eingesetzt oder mit ihren Initiativen andere Menschen dazu ermuntert haben. Der Kreis der Bewerber bzw. Vorgeschlagenen ist auf das Bundesland Hessen beschränkt. Die beiden Preisträger werden am 12. September im Beisein von Steffi Jones, der Präsidentin des Organisationskomitees der Fußball-WM 2011 in feierlichem Rahmen in Frankfurt geehrt. Bewerbungsschluss ist bereits am 12. August. Für weitere Informationen und Rückfragen wenden Sie sich bitte an Michael Glameyer, E-Mail: info@ballance-hessen.de, Tel.: 05542 60726

Copyright © 2007 amballbleiben.orgImpressum