Am Ball bleiben News 30.04.2009

[30.04.2009]
Ausstellung „ballarbeit“ in Mageburg vom 30. April bis 20. Mai

Die Zusammenhänge von Fußball und Migration sind das Thema der Wanderausstellung „ballarbeit“, die in den kommenden Wochen in Magdeburg zu sehen ist, begleitet von einem kleinen Rahmenprogramm.

Entwickelt wurde die Ausstellung der Projektgruppe „Flutlicht“ zum WM-Jahr 2006, sie präsentiert verschiedene Perspektiven auf das Thema Fußball und Migration: Von Profifußballern, die als globale Nomaden durch die Welt ziehen, über die kosmopolitische Geschichte des Sports selbst über den täglichen Rassismus bis zum Fußball als potenziellem Integrationsfaktor.

In Magdeburg wird die Wanderausstellung vom 30. April bis 20. Mai 2009 in den Räumlichkeiten des Stadtplanungsamtes in der Regierungsstraße 37 zu sehen sein. Geöffnet ist die Ausstellung Montag bis Freitag 10–18 Uhr sowie Samstag und Sonntag 10–17 Uhr. Gruppen, die eine Führung wünschen, werden gebeten, unter der Telefonnummer 0391 629 3509 im Vorfeld einen Termin zu vereinbaren.

Die Eröffnung findet am 30. April um 18 Uhr mit einer Podiumsdiskussion statt, an der der Präsident des 1.FC Magdeburg, Volker Rehboldt, die Sozialwissenschaftlerin Sabine Behn von Camino e.V. Berlin, Stefan Roggenthin und Jens Janeck vom Magdeburger Fanprojekt sowie Fans des 1. FC Magdeburg teilnehmen. Im Rahmen der Ausstellung wird Titus Simon, Professor für Jugendarbeit und Jugendhilfeplanung an der Hochschule Magdeburg-Stendal, am 6. Mai 2009 aus seinen Fußballkrimis vorlesen. Gerd Dembowski, Soziologe und Buchautor, ist am 16. Mai zu Gast. Ab 18 Uhr präsentiert er ein satirisch-musikalisches Programm.

Copyright © 2007 amballbleiben.orgImpressum