Am Ball bleiben News 27.03.2009

[27.03.2009]
Fußball-Bildungspreis 2009 ausgeschrieben

Die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur vergibt in diesem Jahr zum vierten Mal den Fußball-Bildungspreis „Lernanstoß“. Bis zum 15. Juni 2009 ist der mit 5.000 Euro dotierte Förderpreis für innovative pädagogische Projekte, die sich an Kinder und Jugendliche richten, bundesweit zur Bewerbung ausgeschrieben.

Bewerben können sich Projekte aus ganz Deutschland, die zwischen August 2008 und Juli 2009 durchgeführt werden. Prämiert werden können auch früher begonnene, jedoch in diesem Zeitraum weitergeführte Projekte; die Bewerbungsfrist endet am 15. Juni 2009. Adressaten des Preises sind pädagogische Projekte in Deutschland mit einer Zielgruppe unter 18 Jahren. Er dient als Auszeichnung für Modellvorhaben, zum Beispiel aus Sport, Leseförderung, Film, Kunst oder interkultureller Erziehung. Besonderes Augenmerk liegt auf Projekten, die Lust von Kindern und Jugendlichen am Fußball mit innovativer Bildungsarbeit verbinden, ein spielerisches Lernen ermöglichen, Neugier auf Themen auch jenseits des Fußballs wecken und dabei Eigeninitiative und Partizipation anregen.

2008 setzte sich das Projekt „Schlappeschneider – Schlappekicker“, eine Schulprojektwoche mit Geschichtswerkstatt, getragen vom Sportkreis Frankfurt e.V. in Frankfurt am Main, durch. Nach Vorarbeit einer Projektgruppe junger Erwachsener recherchierte die 10. Klasse der Falkschule im Frankfurter Stadtviertel Gallus eine Woche lang zur Geschichte der Schuhfabrik J. & C.A. Schneider sowie den historischen Zusammenhang mit Eintracht Frankfurt und dem Stadtviertel – insbesondere in der Zeit des Nationalsozialismus. Das Interesse am heimischen Fußballverein motivierte hierbei Zugang zu einem komplexen Thema. Die Schülerinnen und Schüler, alle mit Migrationshintergrund, führten Zeitzeugengespräche, recherchierten in historischen Quellen, entwickelten und gestalteten Schautafeln und ein Ausstellungsmagazin. Die Ergebnisse präsentierten Schüler und Projektteam als Ausstellung, die bereits im Frankfurter Gallus zusehen war. In Zukunft werden die Ausstellungstafeln unter anderem auch im Eintracht Frankfurt Museum gezeigt.

Copyright © 2007 amballbleiben.orgImpressum