Am Ball bleiben News 05.12.2008

[05.12.2008]
Rechtsextreme Frauen in Deutschland und Europa

Die rechtsextreme Szene ist männerdominiert. Frauen sind eher zuständig für die Arbeit im Hintergrund oder werden für Propagandazwecke benutzt. Stimmt dieses Bild noch oder unterscheiden sich rechtsextreme Frauen von Männern, sind sie besonders extrem, aber weniger gewalttätig? Ein Fachkongress am 22. Januar 2009 in Verden (Aller) möchte dazu die nötigen Antworten geben.

In der bundesdeutschen rechtsextremen Szene haben Frauen in den letzten Jahren stetig an Bedeutung gewonnen. Manche von ihnen agieren in einer Partei oder „Kameradschaft“, organisieren Veranstaltungen, mieten Räume an oder diskutieren in Internetforen. Immer noch dominiert in den Medien und in der öffentlichen Debatte um die Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus das Bild des männlichen, jugendlichen, gewaltbereiten Skinheads, möglichst aus den neuen Bundesländern. Dieses Klischee ist problematisch und blendet wie so häufig die Existenz rechtsextremer Frauen und Mädchen aus.

Generell ist seit einigen Jahren eine zunehmende Selbstorganisation von Frauen im rechten Spektrum zu beobachten, die auf die Stärkung des politischen Engagements abzielt und sich auch in der Gründung eigenständiger Frauenorganisationen niederschlägt (Beispiel: Ring nationaler Frauen).

Vor diesem Hintergrund bietet das Europäische Informations-Zentrum Niedersachsen in Kooperation mit Verbänden, Organisationen und Einrichtungen aus Niedersachsen wie z:B. Landesfrauenrat, Landespräventionsrat oder die Landesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros einen Fachkongress am 22. Januar 2009 in Verden an der Aller an. Thema des Kongresses ist „Rechtsextreme Frauen in Deutschland und Europa – Akzeptieren, Ausgrenzen, Argumentieren?“ Ziel des Kongresses ist es, durch Impulsreferate von Expert/innen das Thema zu vertiefen, aber auch konkrete Projekte vorzustellen, die über ihre aktuellen Strategien und Programme im Einsatz gegen die Verbreitung rassistischer, fremdenfeindlicher und antisemitischer Tendenzen berichten.

Copyright © 2007 amballbleiben.orgImpressum