Am Ball bleiben News 10.10.2008

[10.10.2008]
„Vereine stark machen – im Norden“ am 21./22. November in Bad Segeberg

Nach der ersten bundesweiten Tagung „Vereine stark machen“ in Halle/Saale im vergangenen Jahr veranstalten das Projekt Am Ball bleiben – Fußball gegen Rassismus und Diskriminierung, das Bündnis für Demokratie und Toleranz und das Projekt Schleswig-Holstein kickt fair einen weiteren Workshop in Bad Segeberg.

Was tun, wenn ein stadtbekannter Rechtsextremer sein Kind in einem Fußball-Team anmeldet? Droht eine Unterwanderung durch organisierte Neonazis und wie verhält man sich korrekt? Wie man als Vereinsverantwortlicher, ehrenamtlicher Mitarbeiter, Spieler oder Trainer mit Rassismus und Rechtsextremismus im Fußballverein umgeht, soll in Bad Segeberg erörtert werden.

Die Veranstaltung startet mit einer Expertenrunde zum Thema Gewalt und Diskriminierung im Fußballsport in Schleswig-Holstein, die von Rudi Dautwitz (NDR) moderiert wird. Im Anschluss beginnen vier verschiedene Workshops.

„Wie können Vereine gemeinsam mit ihren Mitgliedern und Fans gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung in den eigenen Reihen vorgehen?“ lautet die Frage im ersten Workshop, der von Sarah Köhler vom Fan-Projekt Lübeck und Christian Graap von der Arbeiterwohlfahrt Lübeck moderiert wird.

Zum Umgang mit auffälligen Jugendspielern und dem (Fehl-)Verhalten der Eltern am Spielfeldrand setzt sich Ulrike Lau mit den Teilnehmern auseinander. Wie Integration durch Fußball funktioniert, erklärt Sami Inci, Beauftragter Projekts Schleswig-Holstein kickt fair in Workshop drei. Sebastian Schmidt, Mitarbeiter des Informations- und Kompetenzzentrums Rechtsextremismus in Wiesbaden, beschäftigt sich in Workshop vier mit den verschiedenen Formen des Rechtsextremismus und seiner Codes. Zur Veranschaulichung werden Beispiele aus dem Fußball vorgestellt und diskutiert.

Die Workshops finden auch am zweiten Tag der Veranstaltung statt, die Teilnehmer haben somit die Möglichkeit, zwei Gruppen zu besuchen. Abschluss der Veranstaltung bildet die Ergebnispräsentation der Workshops im Plenum mit den Moderatoren des Workshops.

Copyright © 2007 amballbleiben.orgImpressum