Am Ball bleiben News 05.06.2008

[05.06.2008]
Fachtagung „Der Ball ist eckig“ – Junge Lesben und Schwule im Sport

Zu der Fachtagung „Der Ball ist eckig“ lädt der Hessische Jugendring am 11. Juni in Frankfurt ein. Von 10-17 Uhr werden verschiedene Aspekte der Homophobie im Sport erörtert. Dazu gehört auch ein Workshop von Gerd Wagner vom Projekt „Am Ball bleiben“ und ein Vortrag von Tanja Walther von der European Gay & Lesbian Sport Federation.

Speziell im Sport und in Sportvereinen sind Homosexuelle nicht sichtbar oder nicht erwünscht. Lesbische und schwule Jugendliche, die sich sportlich betätigen und im Verein engagieren wollen, verbergen ihre sexuelle Orientierung vielfach. Die Berührungsängste und Vorurteile sind gerade in berührungsintensiven Sportarten besonders groß. In der männlich und heterosexuellen Fußballwelt outen sich Fußballer bislang gar nicht, da sie sich dem dadurch erwarteten öffentlichen Druck nicht gewachsen fühlen. Selbstverständlichkeit im Umgang mit Homosexualität im Sport kann nur erreicht werden, wenn diese thematisiert wird.

Vor diesem Hintergrund will die Fachtagung grundsätzlich in die Thematik einführen, die Situation von jungen Lesben und Schwulen im Sport sichtbar machen und bereits existierende Ansätze einer antidiskriminierenden Arbeit und einer aktiven Thematisierung von Homophobie im Sport vorstellen.

Copyright © 2007 amballbleiben.orgImpressum