Am Ball bleiben News 27.05.2008

[27.05.2008]
Deutsch-Israelischer Fan-Austausch beim Fanprojekt Bremen

Eine Gruppe von zwölf israelischen Fußballfans hat vom 9. bis 18. Mai das Fanprojekt Bremen besucht. Ziel dieser Begegnung war nicht nur der Abbau von Antisemitismus in der Fanszene und von Vorurteilen gegenüber Israel, sondern auch das gemeinsame Kennenlernen beider Fangruppen, das durch das Programm erfolgreich unterstützt wurde.

So gab es zum einen interkulturelle Aktivitäten wie Besuche von Bundesligaspielen des SV Werder Bremen, kicken, grillen oder auch ein gemeinsamer Sabbat. Des Weiteren wurden die Fußballanhänger von Werders Mannschaftskapitän Frank Baumann durch das Stadion der Bremer geführt. Nebenbei wurden aber auch Workshops zu Themen wie Antisemitismus und Rechtsextremismus in der Bundesrepublik, die soziale Verantwortung von Werder Bremen, das Verhältnis von Deutschland und Israel, die Möglichkeiten von Fan-Aktivitäten und Interessen oder auch über Ultras in Bremen und der Bundesrepublik abgehalten.

Weitere wichtige Programmpunkte waren der Besuch der Ausstellung „Kicker, Kämpfer, Legenden zur Geschichte des jüdischen Fußballs in Deutschland im Werder-Museum und der jüdischen Gemeinde mit einer gemeinsamen Feier zum 60-jährigen Bestehen Israels. Von besonderer Bedeutung war der Besuch der Gedenkstätte Bergen-Belsen, wo die israelischen und deutschen Fans eine gemeinsame Gedenkstunde veranstalteten, in dem von jedem Teilnehmer Texte zum Holocaust auf hebräisch und deutsch verlesen wurden.

Aufgrund des großen Erfolges dieser Begegnung soll der internationale Jugendaustausch in Israel fortgeführt werden. So haben sich bereits einige Werderfans für einen Rückbesuch Ende des Jahres angemeldet.

Unterstützt wurde die vom Fanprojekt Bremen www.fanprojektbremen.de organisierte Fanbegegnung vom Bundesministerium für Jugend, dem Jugendsenator der Stadt Bremen, Werder Bremen, Inbev, dem Lidicehaus, Hal Över, der Jüdischen Gemeinde Bremen, der Bremer Polizei sowie der Bremer Touristikzentrale.

Austauschpartner des Fanprojekts sind die Bildungsstätte für Interkulturelle Begegnungen www.bildungsstaette-dialog.org „Dialog" in Haifa und die Selbstorganisation israelischer Fußballfans „Israfans".

Copyright © 2007 amballbleiben.orgImpressum