Am Ball bleiben News 02.10.2007

[02.10.2007]
„Fußball ist alles …“ – 1. Aktionsabend gegen Homophobie im deutschen Fußball

Am 12 Oktober findet im Berliner Olympiastadion der 1. Aktionsabend gegen Homophobie im deutschen Fußball statt. Zu der Veranstaltung, die von mehreren Gruppen, Vereinen und Verbänden unterstützt wird, u. a. auch DFB, DFL und Hertha BSC, sind nicht nur Aktive und Funktionäre herzlich willkommen.

Homosexuelle werden im Fußball aufgrund ihrer sexuellen Orientierung diskriminiert und ausgeschlossen. Sie sind gezwungen, einen bedeutenden Teil ihrer Identität zu verstecken. Der Aktionsabend gegen Homophobie im deutschen Fußball ist ein erster Schritt gegen die vorherrschenden Zustände. Mithilfe von Experten-Inputs und eine Podiumsdiskussion wird über das Thema Homophobie und die Situation homosexueller Fußballer und Fußballerinnen informiert und hoffentlich angeregt diskutiert. Zum Abschluss der Veranstaltung steht die Unterzeichnung der Erklärung „Gegen Diskriminierung im Fußball“.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung, die um 19 Uhr beginnt, finden Sie hier. Zur besseren Planung bittet die EGLSF (European Gay and Lesbian Sports Federation www.eglsf.org) vorab um Anmeldung unter fussballistalles@eglsf.info. Eine Bestätigung sowie der genaue Programmablauf gehen Ihnen dann per Mail zu.

Copyright © 2007 amballbleiben.orgImpressum